Auf ein erfolgreiches 2009

Ich wünsche Euch allen ein erfolgreiches Neues Jahr.
Die letzten Tage war ich mit meiner Familie und Freunden in Mürren. Das ausgezeichnete Wetter und das wunderbare Panorama genoss ich beim Joggen, Schneeschuhlaufen, Skifahren und Boarden. Es war eine erholsame und besinnliche Zeit. Nun bin ich wieder bereit Vollgas zu geben!
Auf ein erfolgreiches 2009!

Radquer Dagmersellen vom 26. Dezember 2008

Glück im Unglück...
Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik startete gut ins Rennen und konnte sich in einer dreier Gruppe vom Feld absetzen. Trotz Erkältung fühlte sie sich sehr gut und konnte in der Gruppe mithalten, doch schon in der zweiten Runde geschah das Unglück. In der teilweise gefrorenen Abfahrt verschlug es ihr das Vorderrad, wobei die Felge zerbrach und der Collé hinuntergerissen wurde. Die Folge war natürlich ein fürchterlicher Sturz über den Lenker. Nachdem sich die Sanitäter um Katrin gekümmert hatte lief sie zurück zum Start-Zielgelände. "Auf dem Weg zurück packte mich jedoch das Rennfieber und statt unter die Dusche zu gehen, nahm ich mein zweites Velo in Empfang und fuhr das Rennen noch zu Ende", sagte Leumann. Zweitletzte mit einer Runde Rückstand und trotzdem wurde ihr zur Leistung gratuliert...

Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch allen FROHE WEIHNACHTEN!!!
Mich hat bereits wieder die nächste Erkältung eingefangen und so werde ich statt Champagner wohl Tee trinken, statt feiern viel schlafen und statt Päcklein auspacken mich pflegen lassen, so dass ich am 26. Dezember in Dagmersellen wieder einigermassen auf dem Damm bin...

Radquer Weltcup in Nommay (F)

International flop, national top...
Katrin Leumann startete am Sonntag zu ihrem ersten Weltcup im Radquer. Die goldwurst-power.ch / Sputnik Fahrerin musste sich ganz hinten einreihen, kämpfte sich aber auf der Startgerade gut nach vorne. Die Strecke war vom vielen Regen sehr tief und stellenweise kaum fahrbar. Kurz nach dem Start musste man eine steile Treppe hoch und das Bike wurde zum ersten Mal geschultert. Auf den vielen Wiesenpassagen erforderte der nasse Untergrund viel Kraft und fahrtechnisches Können. "Am Anfang kam ich kaum vorwärts, das Rad drehte nur an Ort und ich war etwas deprimiert", kommentierte Leumann. So verlor sie auch einige Plätze. Bei den drei weiteren Laufpassagen konnte Katrin Leumann immer etwas aufholen, doch die Top 20 waren nicht in Reichweite. Der einzige Aufsteller war, dass Katrin Leumann auf Position 29 als beste Schweizerin ins Ziel kam und somit Jasmin Achermann zum ersten Mal seit dem Radquer in Hittnau wieder schlagen konnte.
Rangliste

Radquer Rennaz-Noville

Erneut ein zweiter Platz für Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik.
"Ich erwischte einen schlechten Start, konnte dann aber wieder aufholen und in der Spitzengruppe mitfahren. Als ich mein Rad in der Hälfte des Rennens wechselte, zog Jasmin Achermann alleine davon und ich kam ihr nicht mehr nach", sagte Leumann. Das Terrain in Rennaz taute von Runde zu Runde mehr auf und der Boden wurde immer tiefer. In den technischen Passagen konnte Leumann zwar immer etwas Zeit gut machen, doch auf der Fläche verlor sie eindeutig zu viel Zeit. Zudem macht ihr ein hartnäckiger Husten noch zu schaffen...
Am nächsten Wochenende startet Leumann zum ersten mal an einem Radquer Weltcup und hofft, dass sie bis dahin wieder ganz gesund ist.
Resultate
Fotos
© M. Studer

Endstation Schnee

Nachdem ich mich gestern zu einem kurzen Rollentraining verdonnerte und danach noch joggen war, wollte ich heute wieder richtig aufs Bike. Unglaublich aber war, auch hier in Basel hat es seit gestern eine weisse Schneeschicht und ich habe es unterschätzt...Weil auf den Strassen nur "Pflotsch" ist, bog ich schnell ins Gelände ab und da fing der Krampf auch schon an. Ich musste meine Route immer wieder neu planen, weil es einfach zu viel Schnee auf den Wegen hatte und ich nicht mehr vorwärts kam...Zwischenzeitlich wog mein Bike einige Kilos mehr, doch bis nach Hause fiel der meiste Schnee wieder ab!

Internationales Radquer in Sion

Das Wetter hätte eigentlich zum Schneemann bauen eingeladen, doch ich startete am Radquer in Sion. Den Schneemann habe ich nämlich schon am Samstag in Zweisimmen gebaut. Zuerst ging es aber für eine Stunde aufs Quervelo, was jedoch gar nicht so einfach war. Alles war tief verschneit und ich musste manchmal umdrehen, weil ich nicht mehr weiter kam...! Trotzdem habe ich es genossen in der schneeweissen Landschaft eine Runde zu drehen. Und einen verwunderten Samichlous habe ich auch gesehen!
Heute morgen war dann auch noch wunderbares Wetter. Stahlblauer Himmel und die Sonnenstrahlen liessen den Schnee funkeln, perfekt für eine Skitour...Doch ich machte mich mit dem Auto über den Col des Mosses auf den Weg nach Sion. Und es hat sich gelohnt. In Abwesenheit von Jasmin Achermann konnte ich das Rennen auf gefrorenem Boden gewinnen. Es lief mir sehr gut und ich bin fit für die nächsten Rennen. Ich freute mich auch darüber, dass ich für einmal nur ein leicht schmutziges Rad hatte und die Schuhe auch ohne mühsames Putzen und Bürsten in den Kasten stellen konnte!!!
Rangliste

Internationales Radquer Bützberg (30. Nov.08)

Katrin Leumann vom Team goldwurstpower.ch / Sputnik belegte beim internationalen Radquer in Bützberg den guten 2. Rang.
In der zweiten Runde musste sie die Führung nach einem Sturz abgeben und konnte die Lücke zur Führenden Jasmin Achermann nie mehr ganz schliessen. "Ich fühlte mich schon besser als noch vor einer Woche, doch ich denke, ich müsste noch schneller werden können", meinte Leumann nach dem Rennen

Rangliste
Fotos
© M. Studer

Internationales Radquer in Meilen (23.11.08)

Katrin Leumann vom Team goldwurstpower.ch / Sputnik belegte beim internationalen Radquer in Meilen den guten 2. Rang. Sie musste sich nur von der amtierenden Schweizermeisterin Jasmin Achermann geschlagen geben. "Ich war noch etwas müde vom 24h Rennen und fühlte mich noch nicht spritzig genug um 40 Minuten vollgas fahren zu können", meine Leumann nach dem Rennen, zeigte sich aber sehr zufrieden.

Rangliste

Swisstech Messe 2008

Am Mittwoch und am Donnerstag wurde ich von meinem Sponsor Spichty Feinbelchtechnik an die Swisstech Messe eingeladen. Am Stand von Spichty Feinblechtechnik sorgte ich für viele erstaunte Blicke der Besucher, da sie nicht mit einem Bike und einer Fahrerin an so einer Messe gerechnet haben! Das Ziel wurde somit erreicht und die Leute blieben stehen, fragten und verlangten Autogramme.
Für mich war es eine interessante Abwechslung und ich durfte viel Neues in einem mir sehr unbekannten Gebiet kennenlernen.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich auch ganz herzlich bei Spichty Feinblechtechnik für die grosszügige Unterstützung bedanken!

24Stunden Strassenrennen in Fortaleza

Sieg beim 24h Rennen in Brasilien.
Katrin Leumann und Patrick Griessen starteten im Team goldwurst-power.ch / Sputnik im brasilianischen Fortaleza zum Abenteuer 24Stunden Strassenrennen. Um 8 Uhr morgens wurde gestartet und wechselweise geradelt bis es wieder 8 Uhr morgens war! "Es war ein unglaubliches Erlebnis, wir mussten der Hitze (35 Grad) trotzen und dann auch die lange dunkle Nacht überstehen", meinte Leumann. Die zu absolvierende Runde war 13km lang und sehr hügelig, dazu kam starker Wind der stetig mit 4 Beaufort blies!!! (das sind knapp 30km/h)
Mit 51 Runden gewannen Katrin Leumann und Patrick Griessen die Konkurrenz Couple und nach inoffiziellen angaben belegen sie bei den Herren Duo den 3. Rang! Katrin Leumann gewann auch die Auszeichnung für die schnellste Runde bei den Frauen. Diesen Preis gewann bei den Herren ebenfalls ein Schweizer, der Strassenprofi Rubens Bertogliati!
Ein ausführlicher Bericht folgt...

Fortaleza

Hier könnte richtig Ferienstimmung aufkommen! In Fortaleza ist es nun hochsommerlich warm mit gut 30 Grad. Wir wohnen in einem typischen Beach-Hotel mit Pool, Strand, Palmen und einem grossen Fress-Buffet! Noch können wir die Zeit geniessen und es kam auch schon vor, dass wir nach dem Training im Pool auf einem grossen Schwimmring lagen und einen Caipirinha tranken...war ja klar, dass dies nach einem Training nicht gut rauskommen kann...!
Am Samstag um 8 Uhr startet dann das 24h Rennen!!!
Fotos

Sieg in Brasilien

Am Sonntag nahmen Fernando, Pädi und ich an einem 106km langen Strassenrennen teil. Wir fuhren bereits am Samstag von Sao Paulo nach Ubatuba um die Startnummern zu holen. Zwei Dörfer weiter bezogen wir am Nachmittag unser Hotel direkt am Strand! Fernadno und Pädi zogen sofort die Badehosen an und rannten ins Meer. Da ich noch etwas erkältet bin, verzichtete ich auf eine erfrischung im Salzwasser.
weiter...
Fotos...

Ab nach Brasilien!!!

Unglaublich aber war...seit gestern bin ich in Brasilien, genauer gesagt in Sao Paulo.
Pädi und ich wurden !!!eingeladen!!! zwei Rennen hier zu bestreiten. Am Sonntag fahren wir ein normales Strassenrennen und vom 15. auf den 16. heisst es 24 Stunden im Team zu strampeln!!!

Radquer in Hittnau vom 2. November 2008

Trotz einer Bauchlandung gelang es Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik auch das Radquer in Hittnau zu gewinnen.
Nach zwei Runden konnte sich eine dreier Spitzengruppe absetzen mit Katrin Leumann, Jasmin Achermann und der Lokalmatadorin Vivienne Meyer. Bald war es jedoch nur noch ein Duo und 3 Runden vor Schluss übernahm Leumann die alleinige Führung mit einem knappen Vorsprung von nur 10 Sekunden. "In der letzten kleinen Abfahrt geschah es...mein Vorderrad knickte auf dem schlammigen Boden ein und ich stürzte Kopf voran über den Lenker auf den Bauch. Vivienne kam mit mehr Schwung von hinten und konnte mich überholen. Für einige Sekunden dachte ich, das Rennen sei gelaufen", meinte Leumann zum Zwischenfall. Doch Leumann kämpfte sich auf dem letzten Kilometer nochmals ans Hinterrad von Meyer und überspurtete sie auf den letzten Metern.
Ein erkämpfter und verdienter Sieg im schlammigen, schneebedeckten, nebligen Hittnau...!
Rangliste

Radquer in Steinmaur vom 26. Oktober 2008

Katrin Leumann vom Team goldwurstpower.ch / Sputnik startete erfolgreich in die neue Radquersaison.
Bereits zweimal konnte Katrin in Steinmaur gewinnen. Das Ziel war somit klar, wenn möglich einen Sieg feiern!
"Die Konkurrentinnen schlafen nicht und es ist nicht mehr zu vergleichen. Das Niveau steigt jedes Jahr und immer mehr Frauen starten an den Querrennen", meint Leumann.
Die ersten drei Runden lag eine 3er Spitzengruppe vorne, bis Leumann attackierte und gleich alleine davon kam. Schliesslich ungefährdet fuhr sie nach 42 Minuten als Siegerin über die Ziellinie.
Rangliste
Bilder...

© M. Studer

Neue Fotos online

Hier findet ihr Eindrücke vom Rennen Roc d'Azur in Fréjus.

Roc d'Azur 2008

Katrin Leumann vom Team goldwurstpower.ch / Sputnik startete bei den Elite Damen. Auch hier waren über 120 Athletinnen am Start. Katrin Leumann durfte für das Rennen das neue Specialized Epic ausprobieren, konnte es jedoch erst 15 Minuten vor dem Start in Empfang nehmen. Kurz nach dem Start bemerkte sie, dass der Sattel noch zu wenig angezogen war. „Ich wollte nicht in den schnellen Flachpassagen zu Beginn anhalten und kämpfte mich bis zum ersten Aufstieg durch. Dort stieg ich schnell ab, nahm das Multitool und zog die Schraube richtig an“, sagte Leumann. Sie verlor dort fast eine Minute, kämpfte dann aber weiter. In der zweiten Hälfte konnte sie nochmals aufdrehen und belegte zum Schluss den sehr guten 6. Rang. Für die Schweizermeisterin ist mit diesem Rennen die Bikesaison definitiv abgeschlossen. Die Beine werden jedoch nicht hoch gelagert, sondern das Bike gegen die Radquervelos eingetauscht.
Pädi+Jolanda

Gardasee Weekend (8. Okt. 08)

Endlich konnte ich meine Biker- Bildungslücke schliessen und genoss ein langes Wochenende am Gardasee. Ich durfte als Gast beim Kobe Händlerweekend teilnehmen und wurde so auch gleich zu den besten Trails der Region geführt! Es war ein unglaublich geniales Erlebnis, eine super Gruppe und wunderbare Trails...!
Herzlichen Dank!
Fotos

Fast wie die drey scheenschte Dääg

Klar, als Baslerin sind "die drey scheenschte Dääg" die Fasnacht, aber über dieses Wochenende durfte ich drei unglaublich schöne Bike-Touren geniessen!
Am Samstag startete ich in Zweisimmen und machte die Tour Sparenmoos-Rellerli. Dies ist ein wunderschöner Höhenweg mit einem imposanten Panorama! Bei diesem Wetter ein wahrer Genuss.
Weiter...
Fotos

Weltcup Final Schladming (14. Sept. 08)

Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik erlebte keinen versöhnlichen Saisonabschluss in Österreich.
weiter...

Das Flow wurde gestohlen!!!

Mein geliebtes Bike namens "FLOW" wurde auf die Nacht vom Freitag auf den Samstag gestohlen! Professionelle Diebe haben bei uns im Hotel eingebrochen und sämtliche Top Bikes entwendet!
Bitte haltet Augen und Ohren offen. Das "Flow" gibt es nur einmal und ist in der Bikeszene ja ziemlich bekannt...
Nach dem Unfall am Dienstag ist dies der zweite Schock in dieser Woche!

Und plötzlich...

...landete ich unsanft auf der Motorhaube eines Autos!!!
Ich hatte mal wieder einen ausgezeichneten Schutzengel!!! Ich habe tatsächlich nur eine Prellung am Kinn und am Knie!!!
Ein Auto hat mich auf einer Kreuzung übersehen und ich habe das Auto zu spät gesehen...Wir traffen uns dann ziemlich unsanft in der Mitte der Kreuzung. Ich bin noch voll auf die Bremsen, bin gerutscht, mit dem Vorderrad in die Stossstange geprallt und mit dem Körper auf der Motorhaube des Autos gelandet!!! Schock, aber zum Glück alles halb so schlimm und viele nette Leute, die sich um mich kümmerten! Zu guter Letzt kam auch noch die Polizei mit Blaulicht :-)
Ich bin wie geplant gestern nach Schladming zum Weltcup Final gereist, doch im Moment fühle ich mich vom Sturz noch iwe gerädert, alles schmerzt...! Zudem ist meine Erkältung wieder neu ausgebrochen und macht mir im Moment auch noch sehr zu schaffen...
Mal schauen, was am Sonntag möglich ist!

Swisspowercup Final vom 7. September 2008

Die amtierende Schweizermeisterin Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik belegte auf dem Gurten den 9. Rang. Sie zeigte eine sehr gute Leistung und war mit dem 9. Rang unter ihren Fähigkeiten klassiert worden. In der dritten Runde riss ihr die Kette und sie musste ein langes Stück zu Fuss bis zur nächsten Techzone. Dort konnte ihr Patrick Griessen vom Bikeshop Sputnik eine neue Kette montieren und Leumann startete zur Aufholjagd. Mit einer eindrücklichen Leistung, zwei Runden mit der 5. besten Rundenzeit, erkämpfte sie sich den 9. Rang und konnte damit den 2. Rang in der Gesamtwertung verteidigen!!!
weiter...
erste Bilder
Rangliste

Amateur Kriterium in Riehen vom 31. August 2008

Mit dem Velo in 5 Minuten von zu Hause bis zum Start...
Heute konnte ich mich zu Hause auf das Rennen vorbereiten und direkt mit dem Rennvelo an den Start fahren. Klar, zuerst holte ich die Startnummer und fuhr mich noch etwas warm, bevor ich mich auf die Startlinie stellte.
Ich bin noch sehr stark erkältet und erwartete nicht sehr viel, denn ein Kriterium ist sehr intensiv und wenn man etwas angeschlagen ist, wird es sehr schwierig vorne mitfahren zu wollen. Ich versuchte mich trotzdem so lange wie möglich vorne zu zeigen und so konnte ich bei der zweiten Sprintwertung sogar noch einen Punkt holen. Dieser eine Punkt war zum Schluss dann noch entscheidend!
5 Runden vor Schluss verpuffte ich bei einer zu langen Führungsarbeit zu viele Kräfte und musste das Hauptfeld ziehen lassen. Dahinter kämpfte ich noch um den Anschluss, doch es reichte nicht mehr. Ohne Rundenverlust und dem einen Punkt, den ich ergattern konnte, erreichte ich dann den 10. Schlussrang womit ich doch noch sehr zufrieden sein kann.
Nächsten Sonntag geht es wieder aufs Bike zum entscheidenden SwisspowerCup Final auf dem Gurten...!

Grand Raid Cristalp vom 24. August 2008

Freitag: Kindergarten, essen, packen und abfahren und dies habe ich alles vor 14 Uhr erledigt…Das war schon etwas stressig, doch im Auto konnte ich wieder herunterfahren und ratterte gemütlich nach Sion zur Startnummerausgabe und dem technischen Check fürs Bike. Das Rennen wurde vom Samstag auf den Sonntag verschoben, aber man musste trotzdem bereits am Freitag antanzen.
weiter...
Fotos

Freeride Tour vom 20. und 21. August

Am Mittwoch morgens früh machte ich mich mit dem Bike und meinem kleinen Rucksack auf den Weg erstmal zum Bahnhof. Von Riehen bis Interlaken durfte ich dann nochmals ein wenig dösen, bevor ich aufs Bike stieg und es los ging...
weiter...
Fotos

Duathlon Aeschi vom 19. Oktober 2008

Der Tag begann sehr kurios. Um 6 Uhr wurde ich unsanft aus dem Tiefschlaf gerissen. Es schmerzte sehr, zuerst nur am Knie, dann auch noch am Oberschenkel! Eine Wespe verirrte sich in meine Pyjamahose und stach mich gleich dreimal ins Bein!!!
Nach diesem Zwischenfall verlief dann aber alles nach Plan. Meine Kollegin Jolanda Tschanz startete mit der 2,5 km langen Laufstrecke. Mit nur 30 Sekunden auf das führende Frauen-Duo übergab sie mir die Nummer und ich machte mich sofort auf die Bikestrecke. Nach kurzer Distanz konnte ich die Frührende einholen und auch gleich überholen. Mein Ziel war es einen möglichst grosser Vorsprung herauszufahren, damit Jolanda mit einem guten Polster auf die abschliessende Laufstrecke kann. Jolanda verteidigte den Vorsprung so gut wie möglich. Und es reichte, wir durften einen grandiosen Sieg feiern!
Rangliste

Bike OL Schweizermeisterschaft vom 17. August

Heute nahm ich zum zweiten Mal an einem Bike-OL teil, zum ersten Mal aber unter richtigen Wettkampfbedingungen und in einem mir unbekannten Gebiet. Der OL fand rund um Krauchtal statt. Was mir mein Mentor im Bike-OL erst kurzfristig sagte, dass es gleich die SM ist...
Ziemlich nervös machte ich mich an den Start, wusste ich doch nicht, ob ich überhaupt wieder zurück finden würde. Es lief dann aber für meine Verhältnisse gut. Das Kartenlesen machte mir zwar noch ziemlich Mühe und ich musste immer wieder mal halten und einige Meter zurück, doch ich konnte alle Posten in der richtigen Reihenfolge stempeln und fand dann auch das Ziel :-) Und bei einigen Postenabschnitte konnte ich sogar Bestzeiten aufstellen!!!
Es machte grossen Spass und es reichte zum 4. Rang und somit zur Holzmedaille...
Detailierte Rangliste mit allen Zeitabschnitten

GP Oberbaselbiet vom 10.August 2008

Zunzgen statt Peking...
So war die Vorschau in der Baslerzeitung zum GP Oberbaselbiet betitelt und auch unter diesem Thema begleitete mich das Telebasel beim Strassenrennen in Zunzgen.
Nach einer einwöchigen Trainingspause bin ich heute ins Rennen gestartet und konnte im Hauptfeld gut mithalten. Ich beendete das Rennen auf dem 13. Rang.
Den Beitrag vom Telebasel findet ihr unter www.telebasel.ch
Resultate

Weltcup Bromont vom 3. August 2008

Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik erreichte im kanadischen Bromont den lang ersehnten Top 10 Platz und belegte den 8. Rang. Damit egalisiert sie ihr besstes Weltcupresultat, welches sie in Fort William im 2004 erziehlte. "Es wäre eigentlich noch mehr drin gelegen. Wenige Meter vor dem Ziel holte ich Hurikova auf, konnte aber auf der engen Strecke nicht vorbei. Zudem fühlte ich mich immer noch nicht in der selben Verfassung wie noch an der SM", meinte Leumann.
mehr...

News aus Bromont

Seit Dienstag sind wir nun in Bromont. Dies ist gut eine Stunde von Montreal entfernt. Gestern war ich zum ersten Mal auf der Strecke. Nach dem ersten Teil war ich ziemlich enttäuscht, eine langweilige Autobahn rauf und runter, doch dann kommt das Stück im Wald...hier sieht es aus als hätten die Streckenbauer einfach links und rechts Bänder gespannt und sind so durch den Wald hin und her gelaufen. Dieser Teil ist ziemlich tricki und gar nicht flüssig zu fahren. Es hat immer wieder abfallende Stücke mit vielen Wurzeln und Steinplatten zum Ausrutschen. Hier ist definitiv keine Zeit um den Kopf auch nur eine Sekunde auszuschalten. Zurückn im Ziel kann man sich dann zumindest im Kopf wieder etwas erholen bis zum Waldstück.
Neu Fotos aus Kanada...
Eva Casto

Weltcup Mt.St. Anne (27. Juli 2008)

Der Einstand als Schweizermeisterin ist mir nicht wirklich geglückt. Ich belegte nach einem sehr langen Rennen (2:20h) den etwas enttäuschenden 12. Rang. Ich habe mir schon mehr vorgenommen, da viele Top 10 Athletinnen nicht am Start waren, doch es lief mir heute gar nicht. Die Beine waren hart und schwer und wollte nicht schnell drehen, zudem bekam ich auf den technisch schwierigen Flachstücken einfach kein Druck auf die Pedale. Die längeren Autstiege und die Abfahrten waren eigentlich nicht das Problem. In den Abfahrten bekam ich von den vielen Zuschauern sogar Sonderapplaus...
mehr...

Willkommen Kanada

Ich bin bereits seit Dienstag in Kanada und wurde vom Team Specialized (ich darf mit ihnen reisen und wohnen) herzlich aufgenommen. Die Reise verlief sehr gut. Dank Miles&More konnte ich ein Upgrade machen und durfte von München nach Montreal Business Class fliegen. Ein unglaubliches Erlebnis!!! Wie zu Hause vor dem Fernseher in einem bequemen Sessel und das alles mit Bedienung und gutem Essen!
Alles perfekt, nur das Wetter könnte sich langsam von der besseren Seite zeigen. Es regnet immer wieder heftig, doch zum Glück bleibt es warm und immer über 20 Grad. Die Strecke ist bei trockenem Wetter schon sehr anspruchsvoll, jetzt ist es noch schwieriger aber immer noch gut fahrbar, da der Boden sehr sandig ist und es nicht tief und schlammig werden kann.
Am Sonntag um 11Uhr ist dann der Start zum Rennen!

Schweizermeisterschaften 2008 in Seon

Wow, ich bin Schweizermeisterin!!!
Nach 2004 konnte ich gestern erneut das SM-Rennen gewinnen. Es ist ein unglaubliches Gefühl und ich bin überglücklich, dass ich nun ein Jahr lang das rote Trikot mit dem weissen Kreuz tragen darf.
Herzlichen Dank an alle Betreuer und Fans, die mich am Streckenrand lautstark anfeuerten und unterstützten! Merci
weiter...
Fotos...
© M. Studer

Swisspower Cup Savognin (12. Juli 2008)

Schwere, müde Beine würden ein anderes Resultat erwarten lassen, doch Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik belegte trotzdem den 4. Rang beim Rennen in Savognin.
weiter...
by felix schneider

An Tagen wie heute...

...da liebe ich meinen Job!!!
Ich bin zur Zeit im Engadin zu Besuch bei Sabine Spitz und Adelheid Morath aus Deutschland. Sie bereiten sich hier in der Höhe in Muottas Muragl auf die Olympischen Spiele vor.
Gestern machten wir eine wunderschöne Rennvelo Tour über den Bernina und den Forcla Livigno nach Livigno. Weiter über zwei Pässe nach Bormio und hinunter nach Tirano. Dort durfte ich ins Auto einladen währenddem meine zwei Kolleginnen noch weitere 2000 Höhenmeter bewältigen mussten.
Heute war ich alleine unterwegs. Ich machte eine super geniale Bike Tour. Ich hängte die besten Trails vom Engadin zu einer Tour zusammen und war dann gut 5 Stunden auf dem Bike. Es war unvergesslich schön...!

"nur" Ersatz (1. Juli 2008)

Katrin Leumann ist von Swiss-Olympic nur als Ersatz-Fahrerin für die Olympischen Spiele in Beijing vorgesehen. Obwohl Katrin Leumann die Selektionskriterien erfüllt hat, kann sie wahrscheinlich in Beijing nicht dabei sein. Sie rückt nur nach, wenn sich Petra Henzi oder Nathlie Schneitter verletzen oder krank werden. "Ich rechne nicht damit und wünsche beiden viel Erfolg und tolle Erlebnisse!"

Swisspowercup in Champéry vom 28. Juni 2008

Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik erreichte am Swisspower Cup in Champéry den 3. Schlussrang.
"Meine Vorbereitung war nicht optimal und daher bin ich mit einem Rang auf dem Podest sehr zufrieden. Ich habe das wunderbare Wetter die Tage vor dem Rennen in den Bergen um Zweisimmen genossen und habe traumhafte Biketouren unternommen. Am Samstag hat mir wohl von den langen Trainings und der vielen Sonne etwas die Kraft und Energie gefehlt um eine ähnliche Leistung wie an der WM abrufen zu können."

Weltmeisterschaften 2008 vom 22. Juni

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand gestern das WM Rennen im italienischen Val di Sole statt. Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik zeigte sich weit vorne und erreichte mit einer ausgezeichneten Leistung den sehr guten 11. Schlussrang und war damit auch beste Schweizerin. Noch nie konnte sich Leumann an einer WM so gut platzieren. "Es war sehr hart, in der letzten Runde habe ich sogar noch um den 10. und 9. Rang gekämpft, doch es reichte nicht mehr. Ich gab alles und bin mit dem 11. Rang sehr zufrieden," meinte Leumann zu ihrer Leistung.
mehr...
Fotos

Mountainbike WM (19. Juni 2008)

Nach einer langen Fahrt am Dienstag Abend, kam ich dann nach etlichen Pässen und vielen Kurven um 1 Uhr morgens in Dimaro bei unserem Nati-Hotel an.
Am Mittwoch ging ich dann zur ersten Streckenbesichtigung und freute mich sehr über die noch etwas nassen Passagen, die sehr schwierig zu fahren waren. Ich fühlte mich sehr wohl und drehte zwei schnelle Runden und dann noch eine langsamere mit Mary aus den USA. Nach dem guten Abendessen genoss ich eine Massage. Ein Jass und das Ende vom Match Russland gegen Schweden rundeten den Tag ab.
Heute trainierte ich auf der Strasse und suchte mir auf der Karte eine schöne Runde aus. Schön war es wirklich, beeindruckt von der wunderbaren Landschaft machte es mir auch nichts aus, dass ich fast 3 Stunden unterwegs war. Trotzdem freue ich mich auf den morgigen Ruhetag! Bevor es am Samstag nochmals auf die Strecke geht und am Sonntag um 11 Uhr das Rennen stattfindet tut es gut sich nochmals richtig zu erholen.

Aufgebot für die WM

Katrin Leumann wurde von Swiss-Cycling für die WM in Val di Sole vom 22. Juni 2008 aufgeboten. Katrin möchte an der WM ihre letzte sehr kleine Chance nützen, um doch noch an den Olympischen Spielen in Beijing dabeisein zu können. "Es ist eigentlich schon ziemlich unrealistisch, dass ich es noch schaffe, doch es gilt never ever give up !"

Weltcup Fort William (7. Juni 2008)

Pech am Weltcuprennen im schottischen Fort William für Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik.
Leumann lag in den Top 15, als sie nach einer Runde einen platten Hinterreifen bemerkte. Sie wechselte nach 1 1/2 Runden das Hinterrad und fuhr dann um Position 27 wieder weiter. Leider vermochte sie nicht mehr in die top 20 zu fahren und rettete sich mit einem zweiten Platten auf dem 23. Rang ins Ziel.
"Es ist sehr schwierig, wenn man schon so früh im Rennen einen Defekt beheben muss. Zu Beginn ist das Rennen noch extrem schnell und man verliert viele Positionen in kürzester Zeit", meinte Leumann dazu.

Rangliste

Grüsse aus Schottland (4. Juni 2008)

Nach einer langen und beschwerlichen Reise sind wir müde in Schottland angekommen!
Ich wohne mit der Deutschen Nationalmannschaft in einem alten Schloss, welches wie im Bilderbuch an einem schönen kleinen See liegt. Auch das Wetter zeigte sich bis jetzt nur von seiner besten Seite. Heute bei der Streckenbesichtigung konnten wir uns sogar mit kurzen Hosen und kurzem Trikot aufs Bike schwingen. Die Strecke ist noch genau gleich wie an der WM im letzten September. Es ist eine lange Runde, mit einem Aufstieg und einer langen Abfahrt. Die Abfahrt ist nicht sehr technisch, nur ab und zu muss man die Idealline suchen. Meistens hat es schöne Anlieger, trotzdem muss man sich konzentrieren um nicht eine der vielen Kurven zu verpassen...!

Weltcup Andorra (2. Juni 2008)

Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik erreicht in Andorra den sehr guten 11. Rang und erfüllt damit die Selektionskriterien von Swiss-Olympic für die Olympischen Spielen in Beijing.
Trotzdem wird Leumann wohl die Reise nach China nicht machen können, da noch zwei Schweizerinnen vor ihr sind und nur zwei Schweizerinnen gehen dürfen.
mehr...

Grüsse aus Andorra (30. Mai 2008)

Seit Dienstag Nacht sind Sarah Koba, Maroussia Rusca und ich nun in Andorra. Die Wohnung haben wir gemütlich und zweckmässig umgestellt und fühlen uns nun sehr wohl.
Es gab auch schon Lob von den Nachbarn, dass es bei uns am Mittag und Abend immer gut riecht...Der Vorteil einer Wohnung nützen wir voll und ganz aus und kochen uns immer etwas feines zum Essen!
Die Strecke finde ich sehr hart. Irgendwie habe ich das Gefühl es gehe immer nur berghoch...zudem ist der tiefste Punkt der Strecke auf 1800 Metern über Meer, was das Atmen auch noch sehr erschwert.
Trotzdem starte ich morgen um 10:30 zuversichtlich ins Rennen und hoffe, dass ich einen top 12 Rang erreiche und somit die Selektionskriterien für Olympia erfüllen kann.

Bilder Gränichen

Neu online: die Bilder vom Swisspower Cup in Gränichen...

mehr...

Swisspower Cup Gränichen (25. Mai 2008)

Leumann bestätigt den Aufwärtstrend. Die goldwurst-power / Sputnik Fahrerin erreichte beim Swisspower Cup in Gränichen hinter der amtierenden Europameisterin Sabine Spitz den 2. Rang.
weiter...

EM St. Wendel, 18. Mai 2008

Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik erfüllt mit dem 11. Rang an der EM die Hälfte der Olympia-Selektionskriterien!!! Erforderlich ist der 10. Rang und nationenbereinigt erfüllt sie genau dieses Kriterium!
mehr...

Weltcup Madrid, 4. Mai 2008

Bestes Weltcupresultat der Saison für Katrin Leumann vom Team goldwurstpower.ch / Sputnik in Madrid.
weiter...

Fotos

Weltcup Offenburg, 27. April 2008

Kurzbericht
Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik belegte beim Weltcuprennen im deutschen Offenburg nur den 23. Rang obwohl der Rückstand auf die Spitze geringer war als noch in Belgien. Nach dem 18. Rang der Vorwoche in Belgien war dies doch eine kleine Enttäuschung und einen Rückschlag hinblicklich der Olympiaselektion. Es verbleiben nun noch 5 Selektionsrennen.

Fotos

Weltcup Houffalize (BEL), 20. April 2008

In Lauerstellung
Katrin Leumann vom Team goldwurst-power.ch / Sputnik beendet den ersten Weltcup in dieser Saison als dritte Schweizerin auf dem guten 18. Rang.
mehr...
© katrinleumann.ch, 2010-02-20 15:48
-> z-login